Was versteht man unter „Print on Demand“?
BuchDrucker.at in Wien hat die Fakten zum Thema


Wer tagtäglich damit befasst ist, Bücher zu drucken und zu binden, sieht sich immer wieder mit der Frage konfrontiert: „Gibt es dafür auch einen Begriff, den alle verstehen? Natürlich findet er sich auch in diesem Fall. Allerdings kommt es regelmäßig vor, dass sich Anglizismen auch bei einem österreichischen Anbieter wie BuchDrucker.at einbürgern, weil neue Technologien und Standards im Kommunikationsbereich oftmals aus den USA zu uns finden. Im Zeitalter der Globalisierung arbeitet es sich natürlich leichter mit Begriffen, die weltweit genutzt und verstanden werden. So verhält es sich auch mit „Print on Demand“, dem Drucken bei Bedarf. Dem Kunden wird hierbei ermöglicht, nur noch Bücher drucken und binden zu lassen, die er auch tatsächlich benötigt. So entfallen Lager- und hohe Vorlaufkosten für Produkte, die man aktuell nicht in größeren Mengen benötigt. Bevor die Digitalisierung auch die Druckbranche ergriffen hat, war es üblich, weitaus höhere Auflagen zu drucken, als dies tatsächlich erforderlich gewesen wäre. Das Nachdrucken wäre durch die immer wieder anfallenden Einrichtungskosten der Druckmaschinen zu teuer geworden. Ein Nachteil bei dieser Vorgehensweise liegt darin, dass häufig größere Mengen bereits gedruckter Artikel vernichtet werden mussten, weil sich der Unternehmensauftritt, z.B. das Logo oder Inhalte, geändert hatten.



Wie funktioniert „Print on Demand“ bei BuchDrucker.at?

Bevor Sie ein Buch drucken und binden lassen,  kalkulieren Sie, welche Stückzahlen Sie tatsächlich benötigen.  Dafür können Sie gerne einen unserer Experten zurate ziehen. Natürlich haben wir über die Jahre eine Vielzahl an  Erfahrungen sammeln können, die auch Sie gerne nutzen können. Mit einem kleinen Aufschlag auf die ermittelte Zahl sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet. Hardcover Bücher ab 25 Stück, Softcover Bücher ab 50 Stück.


So profitieren Sie von „Print on Demand“ bei BuchDrucker.at:

  • Sie bestellen nur die tatsächlich benötigte Auflage
  • Geldmittel werden nicht unnötig gebunden
  • Nachdruck ist jederzeit möglich
  • Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung



Was bedeutet „Print on Demand“ für Ihr Buchprojekt?


Vor allem: Sie entscheiden über die Auflage. Bei BuchDrucker.at können nicht nur große Verlage ihre Projekte realisieren. Mit uns können Sie Ihr eigenes Buch auch mit einer kleinen Auflage erfolgreich drucken und binden lassen.  Kümmern Sie sich in aller Ruhe um den perfekten Inhalt. Wir kümmern uns um das hochwertige Druckergebnis.


„Print on Demand“, die ideale Lösung für:

  • Kleinstauflagen
  • Hardcover ab 25 Exemplare
  • Softcover ab 50 Exemplare
  • Test der Absatzmöglichkeiten



Jetzt unverbindlich anfragen.





Erfahrungen & Bewertungen zu BuchDrucker.at
www.Webmarketing.co.at … und Sie werden gefunden!